Automechanika Südafrika ausgezeichnet

Seit ihrer Premiere 1971 in Frankfurt hat sich die Automechanika in Frankfurt kontinuierlich weiterentwickelt. Heute ist sie die weltweit größte Fachmesse im Werkstatt- und Teilebereich, sie deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Automobilindustrie ab, von der Erstausrüstung über Reparatur, Fahrzeugbearbeitung, -veredelung und Instandsetzung und die Bereiche Tanken und Waschen. Zuletzt kamen 155.000 Besucher aus 181 Ländern aus Industrie, Handel und Werkstatt in die Mainmetropole.

Die Automechanika findet derzeit in zehn Ländern statt. In Südafrika wurde die Veranstaltung vor kurzem durch die EXSA (Exhibition and Events Association of South Africa) zur besten Fachmesse Südafrikas mit über 12.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gekürt. Seit 2009 findet die Automechanika in Johannesburg statt hat. Jetzt wurde der Termin für 2013 bekannt gegeben: Vom 8. bis zum 11. Mai öffnet das Expo Centre Johannesburg wieder die Pforten für interessiertes Fachpublikum aus Industrie, Werkstatt und Handel.

Schon jetzt kann man wieder auf ein große Zahl internationaler Aussteller gespannt sein. 2011 kamen 547 Aussteller aus 25 Ländern – 33 Prozent mehr als zur Premiere 2009. Unter den ausstellenden Nationen waren zuletzt China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Singapur, Spanien, Taiwan und die Türkei. Auch die Anzahl der Fachbesucher entwickelte sich im Vergleich zu 2009 um 10 Prozent auf ca. 9.000 Besucher positiv. Veranstalter bleibt weiterhin das Unternehmen Dogan Trading aus Johannesburg, das als Partner der Messe Frankfurt auch die letzten beiden Ausgaben der Automechanika Südafrika organisiert hat.

Dieser Beitrag wurde unter Automechanika-Veranstaltungen weltweit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.