Automechanika 2014 – die Highlights im Überblick

Mit einem neuen Ausstellerrekord und 140.000 Besuchern zog die Automechanika 2014 in Frankfurt eine positive Bilanz. Fachleute aus 173 Ländern informierten sich über zukunftsweisende Technologien und Nachhaltigkeit im Fahrzeugbau. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Automechanika 2014 – die Highlights im Überblick

„Total Panne“: Bosch Service Werkstatt ist Sieger des Automechanika-Fotowettbewerbs„Extreme Repairs“; Bosch service workshop wins the Automechanika photo competition

Im Oktober rief die Automechanika zum Fotowettbewerb „Totale Panne“ auf. Gesucht wurden skurrile oder witzige Fotos aus dem Alltag einer Auto-Werkstatt. Nun stehen die Gewinner fest. Diese wurden vom Automechanika-Team gekürt. Berücksichtigung fanden dabei auch die Bewertungen und Kommentare der Fans auf der Facebookseite der Automechanika. Sieger ist die Bosch-Service Werkstatt Gottlob Maier GmbH aus Pfullingen. Die 15 Kollegen der Sieger-Werkstatt dürfen sich nun auf ihren Gewinn, einen Ausflug auf die Kartbahn Kart & Fun in Neckartenzlingen, freuen.

Auf dem Foto der Sieger zeigen vier Mitarbeiter ihr akrobatisches Können bei der Reparatur eines alten BMW. Der Geschäftsführer der Werkstatt, der das Foto selbst geschossen hat, betonte: „Wir werden sicherlich mit gleichem Körpereinsatz auch über die Kartbahn rocken.“

Platz zwei des Fotowettbewerbs belegt ein Oldtimer-Fan aus Mainz. Mit dem Kommentar „In meiner Werkstatt bin ich der König“ hat er sein Selbstportrait versehen. Auf dem Foto zeigt er sich entsprechend seines Mottos mit einer Krone und einem aus Autoteilen bestehenden Zepter. Der kreative Hobby-Schrauber hat viele Passionen, unter anderem ist er auch freier Journalist und Autor .

Eine Entenmutter samt neun Entenküken steht im Mittelpunkt des Fotos des Drittplatzierten. Für die Enten wird dieser erste Ausflug in eine Werkstatt ebenso eine bleibende Erinnerung gewesen sein, wie für die Mitarbeiter der Werkstatt. Denn eigentlich lebt die Entenfamilie im benachbarten Park.

Vom 11. bis zum 16. September 2012 findet die nächste Automechanika in Frankfurt statt. Der Fotowettbewerb „Total Panne“ war der Auftakt für zahlreiche Aktionen, um die Wartezeit bis zur nächsten Automechanika für Werkstatt-Besucher kurzweilig zu gestalten. Im Februar erscheint ein Online-Spiel, ein Autorennen namens „Automechanika Racer“.

Mehr Informationen dazu gibt es in Kürze auf der Website www.werkstatt-treff.automechanika.com. Außerdem bietet die neue Internetseite einen Überblick über alle Informationen und Events aus den Bereichen Instandsetzung, Fahrzeugreparatur, Werkstattservice und -ausrüstung, die es im Rahmen der Automechanika 2012 zu sehen gibt. Eine Neuheit in 2012: erstmals können Besucher an zertifizierten Schulungen teilnehmen. Organisiert werden diese von der Automechanika in Kooperation mit Berufsschulen, Recruiting-Plattformen und Verbänden.

In October, Automechanika invited entries for the photo competition „Extreme Repairs“. They were looking for bizarre or amusing photos from the everyday life in an automotive workshop. Now the winners have been decided. They were selected by the Automechanika team, who also took account of the ratings and comments from fans on Automechanika’s Facebook page. The winner is Bosch-Service Werkstatt Gottlob Maier GmbH from Pfullingen. The 15 colleagues at the winning garage can now look forward to enjoying their prize – a trip to the ‚Kart and Fun‘ kart racing track in Neckartenzlingen. The winning photo shows four members of the team displaying their acrobatic skills as they repair an old BMW. The General Manager of the garage, who took the photo himself, insists: „We shall undoubtedly show the same amount of physical involvement, as we rock around the karting track.“

Second place in the photo competition goes to a vintage-car fan from Mainz. With his observation: „In my workshop, I am king“, he has provided his own self portrait. On the photo he appears, as befits his claim, with a crown and sceptre made of car parts. The creative amateur mechanic has many enthusiasms; amongst other things he is also a freelance journalist and author.

A mother duck with her nine ducklings forms the centrepiece of the photo that took third place. Their first trip to the garage will have been as memorable for the ducks as it was for the guys in the workshop. The family of ducks in fact lives in the park next door.

The next Automechanika in Frankfurt will take place from 11 to 16 September 2012. The photo competition „Extreme repairs“ was the first of a number of promotional activities designed to provide a little amusement for workshop visitors in the run up to the next Automechanika. In February there will be an online game, a car race called „Automechanika Racer“.

More information on this will shortly appear on the website at www.werkstatt-treff.automechanika.com. In addition, the new internet site offers an overview of all information and events relating to motor vehicle repair and overhaul, workshop equipment and services that will be on show as part of Automechanika 2012. New for 2012: for the first time visitors will be able to take part in certificated training sessions. These sessions will be organised by Automechanika in cooperation with vocational colleges, recruiting agencies and professional associations.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für „Total Panne“: Bosch Service Werkstatt ist Sieger des Automechanika-Fotowettbewerbs„Extreme Repairs“; Bosch service workshop wins the Automechanika photo competition

Automechanika Shanghai 2011: Aussteller und Besucher sind begeistertExhibitors and visitors delighted with Automechanika Shanghai 2011

Nationale und internationale Aussteller sind sich einig: Die Automechanika Shanghai ist die einflussreichste internationale Fachmesse Asiens für Autoteile, Zubehör und Ausrüstung. Für Aussteller aus China und internationale Aussteller eignet sich die Messe bestens, um Kontakte zu knüpfen, Geschäfte anzubahnen und Unternehmensziele zu erreichen, so die Resonanz der Aussteller.

Jason Cao, General Manager der Messe Frankfurt Shanghai Co Ltd, erklärte: „In gerade mal sieben Jahren ist die Automechanika Shanghai enorm gewachsen. Die Messe für den automobilen Aftermarket hat sich weiter entwickelt und erfüllt mit einem breit gefächerten Angebot die Bedürfnisse der Industrie.“

„Die Markenbekanntheit und die Verkaufszahlen auf dem Weltmarkt lassen sich mittels der Automechanika Shanghai erheblich positiv beeinflussen. Dies ist auch darauf zurück zu führen, dass die Automechanika Shanghai unter den chinesischen Messen die meisten, und vor allem sehr hochwertige Fachbesucher anzieht.“, so Liu Qi Wei, Manager der Great Wall Motor Company Limited. Das Unternehmen präsentierte unter anderem energiesparende Diesel-Motoren. Diese Meinung fand auch bei vielen anderen chinesischen Ausstellern Zustimmung.

Zahlreiche internationale Unternehmen bestätigten, dass sich die Automechanika Shanghai hervorragend eigne, um neue Produkte in China und der asiatischen Pazifikregion einzuführen. Auch für die Suche nach geeigneten Vertriebspartnern sei die Messe hervorragend geeignet. „Die Automechanika Shanghai bietet für Markenhersteller eine einzigartige Plattform, um im chinesischen Markt expandieren zu können.“, so Anthony Lan, Manager für die Region China des US-amerikanischen Unternehmens Meguiar’s. Das Unternehmen ist im Bereich Car Care tätig.

Auf der Automechanika Shanghai vom 7. bis zum 10. Dezember 2011 stießen die 3.619 Aussteller aus 36 Ländern mit ihren Produkten auf ein breites positives Echo der 61.178 Besucher. Die Ausstellerzahl stieg gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent. Zahlreiche renommierte Unternehmen stellten ihre Produkte erstmalig auf der Automechanika Shanghai aus. Dazu gehörten beispielsweise Biaobang, BorgWarner, Panasonic und Philips.

Die Besucherzahl ist um 21 Prozent gewachsen. Von den Besuchern stammen 28 Prozent aus dem Ausland, die meisten von ihnen aus den Nachbarstaaten Russland und Indien, aber auch aus Taiwan, der Türkei, den USA, Japan und Australien.

Auch die Anzahl der Länderpavilions stieg von neun im Jahr 2010 auf nun zwölf. Indien und Japan präsentierten sich erstmals mit einem eigenen Länderpavilion. Die Aussteller der beiden Länder waren mit den Ergebnissen mehr als zufrieden. So lernten Sie die Anforderungen des chinesischen Marktes besser kennen und konnten zahlreiche Kontakte knüpfen.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Remanufacturing, der Aufbereitung von gebrauchten Kfz-Teilen, wurde dafür auf der Automechanika Shanghai ein eigener Pavilion errichtet. Für Ronald Carr, Vize-Präsident des US-Unternehmens MCI Cores, ist China ein wichtiger Zukunftsmarkt für das Remanufacturing. Das Unternehmen hat für seine Produkte im neuen Pavilion sehr viele positive Rückmeldungen von potentiellen Kunden erhalten.

Auch die „New Energy Zone“ war für die Besucher ein absoluter Höhepunkt. Zahlreiche internationale Aussteller wie Changan, Chery und MIDAS präsentierten hier ihre Produktinnovationen. Das Sonderareal wurde auch vom Rahmenprogramm unterstützt, das von internationalen Verbänden organisiert wurde. Hier wurde beispielsweise beleuchtet, wie die Zukunft ohne fossile Brennstoffe aussehen könnte

Insgesamt bestand das Rahmenprogramm aus 27 Veranstaltungen, darunter Vorträge, Matchmaking-Events sowie Seminare, die thematisch das gesamte Spektrum der Automobilindustrie, von Autoteilen, über Reparaturen und Waschen bis zum Remanufacturing und New Energy, abdeckten. Das Rahmenprogramm fand bei den Besuchern großen Anklang.

Die nächste Automechanika Shanghai öffnet ihre Türen vom 11. bis 14. Dezember 2012..

National and international exhibitors are unanimous – Automechanika Shanghai is Asia’s most influential trade fair for automobile parts, accessories and equipment. According to exhibitors from China and abroad, the fair is the ideal venue for making contacts, initiating business transactions and achieving corporate goals.

Jason Cao, General Manager of Messe Frankfurt Shanghai Co Ltd, explains: “Automechanika Shanghai has grown dramatically in just seven years. The fair for the automotive aftermarket continues to develop and, thanks to the broad spectrum of product groups covered, meets the needs of the industry.”

“Automechanika Shanghai has an extremely good influence on brand awareness and world-market sales. One of the main reasons for this is that Automechanika Shanghai attracts not only more visitors than any other Chinese fair but also more high-grade trade visitors”, says Liu Qi Wei, Manager of Great Wall Motor Company Limited, which presented a variety of innovations including energy-saving diesel engines. His opinion is shared by many other Chinese exhibitors.

Numerous international companies confirm that Automechanika Shanghai is an outstanding venue at which to launch new products onto the Chinese and the Asia-Pacific markets. The fair is also very good for finding new sales partners. “For manufacturers of branded products, Automechanika Shanghai represents a unique platform for expanding in the Chinese market”, explains Anthony Lan, Manager for the China region of Meguiar’s, USA, a company in the car-care field.

3,619 exhibitors from 36 countries presented their products and services to 61,178 visitors at Automechanika Shanghai from 7 to 10 December 2011. The number of exhibitors rose by 16 percent in comparison to the previous year. Numerous re­nowned companies, including Biaobang, BorgWarner, Panasonic and Philips, took part in Automechanika Shanghai for the first time.

The number of visitors rose by 21 percent. 28 percent of the total came from outside China, most of them from the neighbouring countries of Russia, India and Taiwan, as well as from further afield, e.g., Turkey, the USA, Japan and Australia. The number of national pavilions also rose from nine in 2010 to twelve this year. India and Japan had their own pavilions for the first time and the exhibitors of both countries were more than satisfied with the results. Thus, they were able to find out more about the Chinese market and make numerous contacts.

There was also a special pavilion at Automechanika Shanghai to take account of the increasing demand for remanufacturing, i.e., reconditioning used automotive parts. For Ronald Carr, Vice President of MCI Cores, USA, China is an important, future-oriented market for remanufacturing and the company reported an extremely good echo from its products by potential customers.

Another highlight for visitors was the ‘New Energy Zone’ where numerous inter­national exhibitors, such as Changan, Chery and MIDAS presented their latest products. This special area was also used for the complementary programme organised by international associations. One event, for example, took a look into a future without fossil fuels. Altogether, there were 27 events on the programme including lectures, matchmaking sessions and seminars covering the entire spectrum of automotive subjects, from automobile parts, via repairs and washing, to remanufacturing and new energy. The complementary programme was a great success among visitors.

The next Automechanika Shanghai opens its doors from 11 to 14 December 2012.

Veröffentlicht unter Aussteller, Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Automechanika Shanghai 2011: Aussteller und Besucher sind begeistertExhibitors and visitors delighted with Automechanika Shanghai 2011

Absichtserklärung zwischen Automechanika und ProMexikoDeclaration of intent between Automechanika and ProMexico

Erwin Feldhaus, Director CEE, ProMéxico (li) und Michael Johannes, Brand Manager Automechanika

Die Automechanika, die international führende Messemarke im B2B-Business und die mexikanische Wirtschaftsförderungsagentur ProMéxico haben eine gegenseitige Absichtserklärung unterschrieben, das Wachstum der Automechanika-Messen in Frankfurt und Mexico City weiter voranzutreiben. Einerseits unterstützt die Messe Frankfurt mexikanische Unternehmen aus der Automobilbranche, die international wachsen möchten, im Rahmen der nächsten Automechanika vom 11. bis 16. September 2012 in Frankfurt, andererseits werden internationale Automechanika-Kunden auf die Schwestermesse in Mexico City aufmerksam gemacht, die bereits im Juli 2012 im Centro Banamex in Mexico City ihr Tore öffnet.

Neben gemeinsamen Marketingaktivitäten mit der Automechanika Frankfurt plant ProMéxico für die Automechanika PAACE 2012 ein Gipfeltreffen zum Thema „Die automobile Lieferkette“, den sogenannten „Automotive Supply Chain Summit“, der im direkten Umfeld der PAACE in Mexiko stattfinden soll. Eine Roadshow zu dem Thema ist im Februar 2012 geplant. Zielländer sind neben Deutschland: Türkei, Slowakei, Tschechische Republik und Russland.

Erwin Feldhaus, Director CEE, ProMéxico (le) und Michael Johannes, Brand Manager Automechanika

Automechanika, the world’s leading trade-fair brand in the B2B sector and Mexico’s ProMéxico business-promotion organisation have signed a declaration of intent to stimulate the growth of the Automechanika fairs in Frankfurt and Mexico City. On the one hand, Messe Frankfurt will support Mexican automotive companies wanting to expand into the international market within the framework of the next Automechanika in Frankfurt from 11 to 16 September 2012. On the other hand, the attention of international customers will be drawn to the associated fair in Mexico City which will open its doors at the ‘Centro Banamex’ Convention and Exhibition Centre in Mexico City in July 2012.

In addition to joint marketing activities with Automechanika Frankfurt, ProMéxico is planning a conference on the automotive supply chain in association with Automechanika PAACE 2012. To be called, the ‘Automotive Supply Chain Summit’, the conference will be held in the immediate vicinity of the fair in Mexico City. A road show on the subject is also being planned for February 2012. Apart from Germany, the target countries are Turkey, Slovakia, the Czech Republic and Russia.

Veröffentlicht unter Allgemein, Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Absichtserklärung zwischen Automechanika und ProMexikoDeclaration of intent between Automechanika and ProMexico

Neue Rekordzahlen für die Automechanika ShanghaiAutomechanika Shanghai sets new records

Die Automechanika Shanghai 2011 geht mit neuen Rekordzahlen zu Ende. Über 3.600 Aussteller präsentieren auf Asiens größter Fachmesse Autoteile, Zubehör und Ausrüstung. Neue Bereiche wie Infotainment, Car Care und Tuning und „New Energy/EMobility“ ergänzen das Portfolio auf rund 160.000 Quadratmeter. Vor allem die Aufbereitung gebrauchter Kfz-Teile („Remanufacturing“) stieß auf starkes Interesse. Rund 60.000 Besucher kamen zur zweitgrößten Automechanika-Messe weltweit. Michael Johannes, Brandmanager Automechanika global, betonte: „Wir sind sehr stolz auf die Entwicklung der Automechanika Shanghai.“Automechanika Shanghai 2011 closed its doors with new record figures. Over 3,600 exhibitors presented automobile parts, accessories and equipment at Asia’s biggest trade fair for the sector. New sections, including ‘Infotainment’, ‘Car Care and Tuning’ and ‘New Energy / EMobility’, supplemented the range of exhibits on around 160,000 square metres of exhibition space. Particular interest was shown in the reconditioning of automotive parts (‘remanufacturing’). Around 60,000 visitors came to the world’s second-biggest Automechanika fair. In this connection, Michael Johannes, Automechanika global Brand Manager, said, “We are very proud of the way Automechanika Shanghai has developed.”

Veröffentlicht unter Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Neue Rekordzahlen für die Automechanika ShanghaiAutomechanika Shanghai sets new records

Automechanika Südafrika ausgezeichnetAward for Automechanika South Africa

Seit ihrer Premiere 1971 in Frankfurt hat sich die Automechanika in Frankfurt kontinuierlich weiterentwickelt. Heute ist sie die weltweit größte Fachmesse im Werkstatt- und Teilebereich, sie deckt die gesamte Wertschöpfungskette der Automobilindustrie ab, von der Erstausrüstung über Reparatur, Fahrzeugbearbeitung, -veredelung und Instandsetzung und die Bereiche Tanken und Waschen. Zuletzt kamen 155.000 Besucher aus 181 Ländern aus Industrie, Handel und Werkstatt in die Mainmetropole.

Philip Otto, Show Director der Automechanika Südafrika

Die Automechanika findet derzeit in zehn Ländern statt. In Südafrika wurde die Veranstaltung vor kurzem durch die EXSA (Exhibition and Events Association of South Africa) zur besten Fachmesse Südafrikas mit über 12.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gekürt. Seit 2009 findet die Automechanika in Johannesburg statt hat. Jetzt wurde der Termin für 2013 bekannt gegeben: Vom 8. bis zum 11. Mai öffnet das Expo Centre Johannesburg wieder die Pforten für interessiertes Fachpublikum aus Industrie, Werkstatt und Handel.

Der beeindruckende Stand von Mercedes-Benz wurde auf der Fachmesse Automechanika SA 2011 während der Preisverleihung durch die EXSA ausgezeichnet.

Schon jetzt kann man wieder auf ein große Zahl internationaler Aussteller gespannt sein. 2011 kamen 547 Aussteller aus 25 Ländern – 33 Prozent mehr als zur Premiere 2009. Unter den ausstellenden Nationen waren zuletzt China, Deutschland, Frankreich, Indien, Italien, Singapur, Spanien, Taiwan und die Türkei. Auch die Anzahl der Fachbesucher entwickelte sich im Vergleich zu 2009 um 10 Prozent auf ca. 9.000 Besucher positiv. Veranstalter bleibt weiterhin das Unternehmen Dogan Trading aus Johannesburg, das als Partner der Messe Frankfurt auch die letzten beiden Ausgaben der Automechanika Südafrika organisiert hat.

Automechanika in Frankfurt has been distinguished by a continuous growth since its première in 1971. Today, it is the world’s biggest trade fair for the workshop and parts sector and covers the entire value of the automotive sector, from original equipment, via repairs, vehicle processing, customising and reconditioning, to filling stations and car washes. The last Automechanikain Frankfurt attracted 155,000 visitors from the industry, trade and workshops from 181 countries.

Philip Otto, Show Director of Automechanika South Africa

Automechanika fairs are currently held in ten different countries and Automechanika South Africa was recently chosen by the Exhibition and Events Association of South Africa (EXSA) as South Africa’s best trade fair with more than 12,000 square metres of exhibition space. Automechanika South Africa was launched in Johannesburg in 2009 and the dates of the next event in 2013 have now been announced. Thus, Expo Centre Johannesburg will open its doors again to an audience of trade visitors from the industry, workshops and the trade between 8 and 11 May 2013.

The impressive Mercedes-Benz stand at the 2011 Automechanika SA trade fair won an award at the EXSA awards ceremony.

Even at this early stage, it is evident that the event will be distinguished by a large number of international exhibitors. Thus, Automechanika South Africa in 2011 was attended by 547 exhibitors from 25 countries – 33 percent more than at the première in 2009. The nations represented on the exhibitor side in at the last event in 2011 were China, Germany, France, India, Italy, Singapore, Spain, Taiwan and Turkey. The number of visitors also increased significantly compared to 2009 and rose 10 percent to approx. 9,000. As in the past, the fair will be organised by Johannesburg-based Dogan Trading, which also partnered Messe Frankfurt for the organisation of the first two editions.

Veröffentlicht unter Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Automechanika Südafrika ausgezeichnetAward for Automechanika South Africa

Automechanika St. Petersburg präsentiert sich im April 2012 mit neuem KonzeptNew concept for Automechanika St. Petersburg in April 2012

Die Automechanika St. Petersburg vom 12. bis 14. April 2012 präsentiert sich als Neuauflage mit einem veränderten Konzept. Als reine Fachmesse für Autoteile und Zubehör, Werkstattausrüstung und die Bereiche Tanken und Waschen konzentriert sie sich künftig bei ihrem Angebot auf Fachbesucher aus den Bereichen Industrie, Handel und Werkstatt. Neu hinzugekommen ist die Produktgruppe Nutzfahrzeuge – eine logische Erweiterung des Messeangebots, denn das Thema Logistik und Transport spielt im Nordwesten des Landes eine große Rolle. Bereits jetzt haben Firmen wie Delphi, Valeo, Schaeffler, Flennor, Maha, Normfest, Scania RUS, Bergkraft RUS und SNR ihre Teilnahme angekündigt.
Partner bei der Entwicklung des umfangreichen Rahmenprogramms ist die „Association of European Business in Russia“ (AEB). Wer sich über die Rahmenbedingungen des Aftermarkets im Nordwesten Russlands schlau machen möchte, erhält auf der Automechanika St. Petersburg praktische Hinweise zu Fragen hinsichtlich Investitionen, Standards und logistischen Herausforderungen vor Ort.

Die Region um St. Petersburg befindet sich in einem wirtschaftlichen Aufwärtstrend und bleibt ein attraktives Umfeld für eine Veranstaltung wie die Automechanika; das beweist die Messe seit ihrer Premiere Ende der 90er Jahre immer wieder aufs Neue. Die Stadt ist Drehscheibe für Themen wie Transport und Logistik. Sie ist Verkehrsknotenpunkt und ein Zentrum russischer Forschung und Entwicklung. Die Investition von Gazprom von einer Milliarde US Dollar in das Messegelände in St. Petersburg ist ein weiterer Beleg für die wirtschaftliche Bedeutung und das Potenzial dieser Region.

Der Automarkt boomt seit Jahren – besonders im Bereich Autoreparaturen. Dort wächst das Geschäft um jährlich rund 20 Prozent, 2010 sogar um 40 Prozent. Begünstigt wird diese Entwicklung durch ein staatliches Förderprogramm: Steuervergünstigungen, erschlossene Gewerbeflächen und qualifizierte Arbeitskräfte erleichtern es ausländischen Automobilkonzernen wie beispielsweise Ford, Toyota, General Motors, Nissan und Hyundai, sich in der Region St. Petersburg anzusiedeln. Viele international führenden Teilehersteller haben in St. Petersburg einen Standort aufgebaut. Magna, Tenneco, Brisk und Continental haben dort Produktionsstätten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://aam.lenexpo.ru/en.
Für Fragen steht Ihnen Herr Konstantin Gultsev gerne zur Verfügung,
Tel.: +7 495 649 87 75 (Ext. 107), Konstantin.Gultsev@russia.messefrankfurt.com
Automechanika St. Petersburg from 12 to 14 April 2012 will be distinguished by a new concept. As a trade fair for the automotive parts and accessories, workshop equipment, filling-station and car-wash segments, Automechanika St. Petersburg will now focus the range of products and services covered on trade visitors from the industry, trade and workshop sectors. New is the commercial-vehicle segment – a logical addition to the spectrum covered because logistics and transport play a vital role in the northwest of the country – and companies such as Delphi, Valeo, Schaeffler, Flennor, Maha, Normfest, Scania RUS, Bergkraft RUS and SNR have already announced that they will be taking part.
Messe Frankfurt’s partner for the development of the extensive complementary programme is the ‘Association of European Business in Russia’ (AEB). Anyone wanting to find out more about the aftermarket in Northwest Russia will be able to obtain practical information about questions concerning investing, standards and the logistical challenges to be faced there.

The economic region around St. Petersburg is expanding and remains an attractive setting for an event such as Automechanika, as shown repeatedly by the fair since its première at the end of the nineties. The city is a focal point for subjects such as transport and logistics – a transport hub and a centre of research and development. The US $ 1 billion invested by Gazprom in the St. Petersburg Exhibition Centre is further evidence of the region’s economic significance and potential.

The automobile market has been booming for many years – especially in the repair sector where business is growing by an annual rate of approximately 20 percent, which actually reached 40 percent in 2010. This process has been boosted by an official promotional programme. Thus, tax breaks, commercial zones with a fully developed infrastructure and a qualified workforce have made it easier for foreign automobile manufacturers, such as Ford, Toyota, General Motors, Nissan and Hyundai, to locate to the St. Petersburg region. As well, many leading international parts manufacturers have set up bases in St. Petersburg. Magna, Tenneco, Brisk and Continental have production facilities there.

Further information can be found on the internet at http://aam.lenexpo.ru/en.
Should you have any questions, do not hesitate to contact Konstantin Gultsev by telephone on +7 495 649 8775 (ext. 107) or by mail at Konstantin.Gultsev@russia.messefrankfurt.com. He will be pleased to help.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Automechanika St. Petersburg präsentiert sich im April 2012 mit neuem KonzeptNew concept for Automechanika St. Petersburg in April 2012

Automechanika ruft auf zum Foto-Wettbewerb “Total Panne”Automechanika invites entries for the photo competition „Extreme Repairs“

Einen Ausflug zum Kartbahnfahren mit dem gesamten Team aus der Autowerkstatt – so motiviert man seine Mitarbeiter in jedem Fall hervorragend. Wer einen solchen Ausflug gewinnen möchte, sollte einen Blick auf den Fotowettbewerb der Automechanika werfen. Unter dem Motto „Total Panne“ werden skurrile, schräge oder witzige Fotos aus dem Alltag einer Auto-Werkstatt gesucht. Pro Teilnehmer kann ein Foto eingereicht werden. Von abenteuerlichen Notbehelfen der Kunden, über verbeulte Auspuffrohre oder kuriose Konstruktionen im Motorraum – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Erste Einsendung von Gottlob Maier GmbH, Pfullingen

Die Bilder müssen bis zum 31. Dezember 2011 eingesendet werden, die dann auf der neuen Webseite werkstatt-treff.automechanika.com sowie auf Facebook veröffentlicht werden.
Teilnahmevoraussetzungen sind lediglich ein Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, außerdem muss der Teilnehmer 18 Jahre oder älter sein. Das Foto muss entweder als JPG oder als GIF eingereicht werden und darf höchstens 3 MB groß sein. Natürlich müssen Teilnehmer gleichzeitig die Urheber ihres eigenen Fotos sein, wenn Personen dargestellt werden, dürfen deren Bild- und Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden. Im Zweifelsfall sollte man sich also vor der Einsendung das Einverständnis von Mitarbeitern oder Kunden einholen, Kennzeichen sollten in jedem Fall unkenntlich gemacht werden.

Als Gewinn winkt ein Ausflug zu einer Kartbahn, die in der Nähe der eigenen Werkstatt liegt, natürlich mit dem gesamten Team. Dort wird dann ein Kart-Rennen veranstaltet, die interne Werkstatt-Wertung wird dabei sicher noch lange für Gesprächsstoff unter den Mitarbeitern sorgen. Für alle Teilnehmer gibt es zudem eine Fan-Kappe der Automechanika.

Mit dem Start des Foto-Wettbewerbs wurde auch die neu eingerichtete Werkstatt-Treff Automechanika Webseite gelauncht. Die Seite gibt einen Überblick über alle Informationen und Aktionen, die es in den Bereichen Instandsetzung, Fahrzeugreparatur, Werkstattservice und -ausrüstung im Rahmen der Automechanika 2012 zu sehen gibt. Die Veranstalter geben sich also viel Mühe, auf diese Fachmesse schon möglichst früh intensiv aufmerksam zu machen.
Details zum Foto-Wettbewerb und das Bewerbungsformular unter
Werkstatt-treff.automechanika.com
A trip to a kart racing track all the repair-shop staff – that is, at all events, an excellent way to motivate the team. If you’d like to win such a trip, then you’ll need to have a look at the Automechanika photo competition. Under the title „Extreme Repairs“, we are looking for unusual, bizarre or funny photos from the day-to-day experiences in the car-repair shop. Participants may submit one photo each. From customers‘ adventurous emergency repairs to distorted exhaust pipes and odd constructions in the engine compartment – there are no limits to the kind of creativity we have in mind.

First entry of Gottlob Maier GmbH, Pfullingen

The pictures must be sent in by 31 December and will then be posted on the new website, werkstatt-treff.automechanika.com, and on Facebook.
Conditions of entry are simply that participants must live in Germany, Austria or Switzerland and must be at least 18 years old. The photo must be submitted in either JPG or GIF format and be no more than 3MB in size. Of course, participants must also be the person who took the photo and own the rights; if people are depicted in the photo, neither their picture rights nor their personal rights must be infringed. In cases of doubt, you should get the agreement of the colleague(s) or customer(s) concerned before the photo is sent in. Number plates should, in all cases, be rendered unrecognisable.
As the prize, the winner can look forward to a session at a local kart racing track – and, of course the whole team is invited. You can be sure that the internal workshop classification resulting from the races that are organised will provide a topic of conversation among the team for a considerable time to come! And all participants will also receive an Automechanika fan cap.

The announcement of the photo competition marks the launch of the newly created Automechanika website „Werkstatt-Treff“. The site offers an overview of all the information and promotions available as part of Automechanika 2012 and relating to vehicle overhaul and repair, as well as workshop services and equipment. The organisers are keen to make people aware of this trade fair as early as possible.
Details of the photo competition, together with the application form can be found at: werkstatt-treff.automechanika.com

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Automechanika ruft auf zum Foto-Wettbewerb “Total Panne”Automechanika invites entries for the photo competition „Extreme Repairs“

Automechanika Shanghai erwartet 3.600 AusstellerAutomechanika Shanghai expects 3,600 exhibitors

Vom 7. bis zum 10. Dezember 2011 wird im Shanghai International Expo Centre in China die Automechanika Shanghai stattfinden. Die Messe ist die größte Fachmesse in Asien für Hersteller und Anbieter von Autoteilen, Kundendienstprodukten und Werkstattausrüstung. Autozubehör ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt der Messe, die von der Messe Frankfurt (Shanghai) Co Ltd und der China National Automotive Industry International Corporation (CNAICO) veranstaltet wird.

Der Erfolg der Automechanika Shanghai ist Teil einer langjährigen, internationalen Markenstrategie der Messe Frankfurt. Neben der Automechanika in Frankfurt vom 11. bis 16. September 2012 findet die Messe an elf weiteren Standorten in Europa, Asien, Amerika und Afrika statt.

Zur Automechanika Shanghai werden in diesem Jahr 3.600 Aussteller erwartet, was eine Steigerung um 15 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Die Aussteller kommen aus 30 Ländern und Regionen, zum ersten Mal dabei: Tschechien und Tunesien. Auf 160.000 Quadratmetern, in 13 Hallen werden die Produkte präsentiert. Länder-Pavillons aus Spanien, Japan, Korea, Malaysia, Taiwan, Singapur, Thailand und den USA und erstmalig auch aus Indien haben ihre Teilnahme angekündigt.

In der ersten Hälfte des Jahres 2011 stieg der Handel mit chinesischen Autoteilen sprunghaft an. 2,3 Milliarden US$ war der Wert des Exportes von Maschinen und Komponenten, was einer Steigung gegenüber dem Vorjahr um 38,45 Prozent entsprach. In derselben Zeit stiegen die Importe um 28,49 Prozent auf 2,2 Milliarden US$.

Die Bedeutung der Automechanika Shanghai lässt sich auch daraus ableiten, dass im Jahr 2010 auf dem chinesischen Automarkt 18,04 Millionen Fahrzeuge registriert waren, und der Markt für Autoprodukte einen Wert von über 52 Milliarden Euro erreichte. Der chinesische Verband der Autohersteller erwartet für 2011 nochmals einen Anstieg der chinesischen Autokäufe um 10 Prozent und innerhalb von drei Jahren soll das Gesamtvolumen auf 100 Milliarden Euro wachsen. Ein riesiger Markt also, allein für Produkte der Autoelektronik wird mit einer jährlichen Wachstumsrate von 26 Prozent und einem Anstieg auf 25 Milliarden Euro gerechnet.

Insgesamt gesehen rechnet die chinesische Regierung mit einem Anstieg der Automobilproduktion auf über 20 Millionen Fahrzeuge bis 2012, zehn Prozent davon mit alternativen Antrieben. Alle diese Prognosen und Fakten zeigen: China ist ein interessanter Markt und wer hier Geschäfte machen will, für den ist die Automechanika Shanghai ein Pflichttermin.
Automechanika Shanghai will take place at the International Expo Centre in China from 7 to 10 December 2011. The show is the largest trade fair in Asia for manufacturers and suppliers of automotive parts, customer service products and workshop equipment. Automobile accessories represent another important key area of the trade fair, which is organised by Messe Frankfurt (Shanghai) Co Ltd and the China National Automotive Industry International Corporation (CNAICO).

The success of Automechanika Shanghai is part of a long-standing international brand strategy at Messe Frankfurt, going back many years. Alongside Automechanika in Frankfurt from 11 to 16 September 2012, the trade fair is held at eleven other locations in Europe, Asia, America and Africa.

This year, 3,600 exhibitors are expected at Automechanika Shanghai. This represents an increase of 15 percent over the previous year. The exhibitors come from 30 different countries and regions. Taking part for the first time are the Czech Republic and Tunisia. Products are presented over an area of 160,000 square metres in 13 halls. National pavilions from Spain, Japan, Korea, Malaysia, Taiwan, Singapore, Thailand and the USA have been announced and India, too, has indicated its intention to take part for the first time.

Trade in automotive parts in China increased by leaps and bounds in the first half of 2011. Exports of machines and components were worth US$ 2.3 billion, representing a jump of 38.45 percent over the previous year. At the same time, imports rose by 28.49 percent to US$ 2.2 billion.

The importance of Automechanika Shanghai can also be seen from the fact that, in 2010, 18.04 million vehicles were registered on the Chinese automobile market and the value of the automotive parts market exceeded € 52 billion. The Chinese car manufacturers‘ association expects another increase in Chinese car purchases of 10 percent in 2011. Total volume of car sales is set to rise to €100 billion within three years and represents, therefore, a huge market. For products in the field of car electronics alone, they are reckoning on an annual growth rate of 26 percent, rising to € 25 billion.

Overall the Chinese government is counting on an increase in automobile production to over 20 million vehicles by 2012, with ten percent of them employing alternative power units. All these forecasts and facts demonstrate just what an interesting market the Chinese market is – and for anyone seeking to do business here, Automechanika Shanghai is a must.

Veröffentlicht unter Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Kommentare deaktiviert für Automechanika Shanghai erwartet 3.600 AusstellerAutomechanika Shanghai expects 3,600 exhibitors

PAACE Automechanika Mexiko verbucht erneut BesucherrekordPAACE Automechanika Mexico with a record visitor turnout once again

Besucher konnten die neuesten Produkte der Aussteller testen

Besucher konnten die neuesten Produkte der Aussteller testen

Die PAACE Automechanika 2011 war ein voller Erfolg. Mit 474 Ausstellern aus 20 Ländern bewies die Messe einmal mehr, dass sie die wichtigste Veranstaltung für den automobilen Aftermarket in Mexiko und Mittelamerika ist. 11.895 Besucher aus insgesamt 31 Ländern sind ein weiterer Beweis für das hohe internationale Ansehen des Branchentreffs.

Die 13. Auflage der PAACE Automechanika Mexiko fand vom 13.-15. Juli dieses Jahres im Centro Banamex in Mexiko City statt. Die Messe ist die größte Plattform für den zentralamerikanischen Automotive Aftermarket und verdankt ihren Erfolg vor allem den Ausstellern. Diejenigen, die bereits zuvor dort ihre Produktpalette präsentiert haben, erfreuten sich am großen Interesse der Besucher, während PAACE-Automechanika-Neulinge begeistert die Möglichkeiten auf dem mexikanischen Markt analysierten.

Tausende von Fachbesuchern haben bei dem dreitägigen Event die Möglichkeit genutzt, die neuesten Produkte und Dienstleistungen zu begutachten und die eine oder andere Neuheit zu erwerben. Außerdem bot die Fachmesse die Gelegenheit, sich mit Kollegen aus der Automotive-Branche auszutauschen, mehr über das Customizing von Fahrzeugen zu erfahren und sich beim PAACE Automechanika Mexiko Seminar Programm weiterzubilden.

Teilnehmer des Seminars

Das Programm konnte seinen Spitzenwert an Teilnehmern aus dem letzten Jahr noch toppen, es nahmen dieses Jahr knapp 9.000 interessierte Fachbesucher daran teil. In diesem Jahr gab es mehr als 40 verschiedene Seminare mit einem breiten Spektrum an Themen. Dazu gehörten auch Trainings und Workshops, die von Firmen gesponsert wurden, die auch auf der PAACE Automechanika Mexiko mit einem Messeauftritt vertreten waren.

Ein weiteres Highlight der PAACE Automechanika Mexiko waren über 100 getunte Fahrzeuge, die im Rahmen einer Sonderschau präsentiert wurden; das sind mehr als 10% mehr als im letzten Jahr. Diese Attraktion zog mehrere Tausend Interessierte an, die sich mit dem Customizing von Fahrzeugen beschäftigen. Der Markt dafür ist einer der wachsenden Märkte in Mexiko, so dass die Veranstalter der PAACE Automechanika Mexiko sehr zufrieden waren, diesen Teil der Messe auch präsentieren zu können.

Auf einer Sonderschau wurden Customized Vehicles vorgestellt

PAACE Automechanika 2011 was a complete success. With 474 exhibitors from 20 countries, the trade fair once more confirmed its position as the most important event for Mexico’s and Central America’s automotive aftermarket. 11,895 visitors from 31 countries are even further proof of the high international reputation of this meeting place for the industry.

The Centro Banamex in Mexico City was the venue for the 13th edition of PAACE Automechanika Mexico, which was held from 13 to 15 July this year. The fair is the biggest platform for Central America’s automotive aftermarket and owes its success mainly to the exhibitors. Those who had already presented their product range in the past were pleased with the great interest shown by the visitors and first-time exhibitors at PAACE Automechanika were enthusiastic about the possibilities the Mexican market had to offer them.

Thousands of buyers used the three-day event as an occasion to take a look at the latest products and services and to acquire one or two innovative products. The trade fair was also an opportunity to network with colleagues in the automotive sector, to learn more about vehicle customisation and to refresh their knowledge by taking part in the PAACE Automechanika Mexico Seminar Programme.


With just on 9,000 interested trade visitors taking part this year, the programme even topped last year’s record number of participants. There were more than 40 different seminars covering a broad range of topics. This also included training courses and workshops sponsored by companies with a trade fair presence at PAACE Automechanika Mexico.

Yet another highlight at PAACE Automechanika Mexico was provided by more than 100 tuned vehicles presented at a special show: an increase of more than 10% over last year. This attraction drew several thousand enthusiasts interested in the customisation of vehicles, a growing market in Mexico. The organisers of PAACE Automechanika Mexico were therefore very pleased to be able to showcase this part of the trade fair as well.

Veröffentlicht unter Automechanika-Veranstaltungen weltweit | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für PAACE Automechanika Mexiko verbucht erneut BesucherrekordPAACE Automechanika Mexico with a record visitor turnout once again